≡ Menu

Checkliste Baby Erstausstattung

Baby-Erstausstattung

Quelle: FlickrCC CrazyKinux

Baby Erstausstattung – Das ist das, auf was sich werdende Eltern mit am meißten freuen. Die vielen schönen, so niedlichen Sachen. Sehen eigentlich aus wie für Puppen 😉

Für Mütter werden da beim Zusammenstellen der Erstausstattung für das Baby wahrscheinlich Kindheitserinnerungen geweckt. Nichts destotrotz, bei der Organisation der Baby Erstausstattung sollte nichts fehlen, wenn der neue „Erdenbewohner“ ankommt.

Denn die benötigten Dinge dann im Nachgang zu besorgen, wäre sehr stressig. Das Neugebohrene wird Sie 24 Stunden am Tag beschäftigen.

Glauben Sie mir ruhig, ich hab zwei 🙂

Ihnen gehen im Moment wahrscheinlich viele Dinge durch den Kopf „Hoffentlich bekomme ich alles zusammen.“

Was Sie für den Start ins Leben für Ihr Baby brauchen und was nicht, werden Sie in diesem Artikel erfahren.

Ich habe Ihnen unten im Artikel eine Checkliste für die Baby Erstausstattung  zusammengestellt, die ich Ihnen kostenlos zur Verfügung stellen möchte. Damit sind Sie auf der „sicheren“ Seite.

Was braucht Ihr Kind im ersten Lebensjahr nicht?

Designerklamotten, eine Kinderschaukel, die alleine wippt und dabei Musik macht, nicht unbedingt das eigene Zimmer und einen Fernseher. Manche dieser Dinger sind sogar schädlich und gefährlich für Ihr Baby.

zur Baby Erstausstattung gehört auch Liebe und Zuneigung

Foto: Carina Wink (mobile Fotografin)

Viel wichtiger, als viele dieser Anschaffungen sind, viel Zuwendung durch die Eltern, Körperkontakt und Beschäftigung, wie reden, singen massieren und streicheln.

Das können Sie sowieso nicht kaufen. Sie haben damit schon die wichtigsten Bedürfnisse des Kindes erfüllt.

Einige wichtige Anschaffungen

Einige wichtige Dinge sollten sie besorgt haben, wenn ihr Baby nach Hause kommt:

Wickelplatz

Richten Sie dem Kind einen hellen, warmen Wickelplatz ein. Dieser sollte Ihrer eigenen Körpergröße entsprechen. Sie werden Ihr Baby ca. sechs bis acht Mal am Tag wickeln, wenn Sie sich zu sehr herunter beugen müssen, werden sie bald mit Rückenschmerzen zu kämpfen haben.

Als Wickelauflage sollte eine feste, abwischbare Unterlage, die mit einem weichen Handtuch oder Moltontuch belegt ist ihren Dienst tun. Als Wärmequelle sollten Sie entweder eine Wärmelampe (etwa 1 m über dem Wickelplatz) oder einen Heizlüfter anbringen. Den sollten Sie aber so stellen, dass gelegentliche „Freiluftpinkler“ ihn nicht treffen können.

Einen Fön oder sogar eine Rotlichtlampe dürfen Sie nicht als Wärmequelle verwenden!

Richten Sie den Wickelplatz entweder im Badezimmer, wenn genug Platz ist, oder im beheizten Kinderzimmer ein. Sofern Sie für Ihr Baby ein Kinderzimmer haben.

Schön ist es, wenn Sie über dem Wickelplatz ein Mobile aufhängen könnten, das beruhigt Ihr Kind und lenkt ein wenig vom momentanen Geschehen ab.

Gehört Badewanne oder Badeeimer zur Baby Erstausstattung?

Baden sollte für Ihr Kind ein Wohlfühlprogramm sein, das Sie auch zum Ritual machen können, z.B. vor der letzten Mahlzeit am Abend. Hier haben Sie die Wahl zwischen der klassischen Babybadewanne oder einem Badeeimer, oder Sie entscheiden sich von Anfang an in der großen Badewanne mit Mama oder Papa zu baden.

Vor – oder Nachteile bei diesen drei Varianten gibt es nicht.

Badewanne und Eimer sollten einen sicheren Stand haben. Der Badeeimer ist im Gegensatz zur Wanne etwas platzsparender. Beachten sollten Sie aber auch bei diesen beiden Varianten die Höhe, genau wie beim Wickelplatz.

Tragehilfe

Eine sehr gute Hilfe im Alltag mit Ihrem Kind ist eine sinnvolle Tragehilfe. Sinnvoll bedeutet:

  • Die Tragehilfe lässt sich optimal an die körperlichen Gegebenheiten des Trägers und des Babys anpassen
  • Die Sitzposition ist immer Ihnen zugewandt und
  • Die Spreizung der Oberschenkel beträgt mindestens 180°.

Diese Bedingungen erfüllen Tragetücher aus extra fest gewebtem Stoff oder Tragehilfen, die die oben angeführten Bedingungen erfüllen.

Tragehilfen mit minderer Qualität zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Schritt des Babys zu schmal geschnitten sind und nur bedingt an die Körpermaße der Eltern angepasst werden können. Zudem sie auch den Rücken des Trägers nicht ausreichend stützen.

Sie sollten niemals Ihr Kind mit dem Gesicht vom Körper weg tragen, da es sonst mit den Beinen keinen Halt mehr hat und sich allen Einflüssen von außen selbst stellen muß. Schläft es ein, kann es sich nicht mehr an Ihrer Brust anlehnen und/oder kommt in einen unvrteilhafte Strecklage.

Der richtige Autositz  gehört auch zur Baby Erstausstattung!

Schon während der Schwangerschaft sollten Sie sich einen Autositz zulegen, um Ihr Baby sicher nach der Geburt aus dem Krankenhaus nach Hause  zu bekommen.

Der erste Sitz kann bis zu einem Gewicht von neun Kilo verwendet werden und wird entgegen der Fahrtrichtung montiert. Sollten Sie den Sitz neben sich auf dem Beifahrersitz montieren, müssen Sie in einer Werkstatt den Airbag abstellen lassen!!!

Diese Schalensitze sind für die Sicherheit Ihres Babys im Auto notwendig. Da Ihr Kind immer wieder längere Zeit darin sitzen wird, achten Sie bitte auf Prüfsiegel und informieren Sie sich ausführlich.

Wenn Sie sich im Internet einen Autositz bestellen möchten, sind  Bewertungen von Eltern, die schon einen gekauft haben Gold wert, weil sie ihrer Zufriedenheit und vor allem auch ihrem Frust Luft machen und so bei schlechter Qualität den Verkäufer auch an den „Pranger“ stellen.

Ein Autositz ist aber kein Möbel, in dem Sie Ihr Baby ständig liegen lassen sollten, im Haus haben Sie ja ein Bettchen oder eine Krabbelbox, wo Ihr Kind liegen kann.

In der Autoschale haben Babys keine Möglichkeit ihre Rückenmuskulatur zu trainieren und das kann zu langsamerer Entwicklung des Bewegungsaperates führen. Andere Spätfolgen möchte ich da nicht ausschließen.

Deshalb möchte ich unbedingt davon abraten, Schalensitze zu verwenden, die man auf Rollen, ähnlich einem Kinderwagen, stellen kann. Dies führt nicht selten zu einer körperlichen und psychischen Überlastung Ihres Säuglings.

Kinderwagen

Beim Kauf eines Kinderwagens spielen in erster Linie der eigene Geldbeutel sowie besondere Anforderungen eine Rolle:

  • Wohnen Sie im Erdgeschoß?
  • Haben Sie einen Aufzug im Haus?
  • Haben Sie schon ein Kleinkind?
  • Sind Sie viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs?
  • Sind Sie mehr auf Feldwegen oder auf befestigten Straßen unterwegs?
  • Wollen Sie mit Ihrem Baby joggen gehen?
  • Wie groß ist Ihr Auto, um den Kinderwagen zu verstauen, wenn Sie mal Verwandte oder Bekannte besuchen?

Folgendes ist beim Kauf eines Kinderwagens zu beachten:

  • Ihr Säugling muß Sie anschauen können
  • Die Liegefläche sollte verstellbar sein. Ein junges Baby muß flach liegen können.
  • Die Lenkstange sollte verstellbar sein, um sie Ihrer Körpergröße anzupassen.
  • Sehr wichtig sind gute Feststellbremsen, die mit dem Fuß bedient werden können.
  • Ihre Einkäufe sollten im unteren Korb des Kinderwagens Platz finden. Sie haben an der Lenkstange nichts zu suchen.

Kinderzimmermöbel

Bei Kinderzimmermöbeln sollten Sie wenn möglich Naturholzmöbel kaufen, da sie nicht so Schadstoffbelastet sind. Renovieren Sie auch das Kinderzimmer nicht kurz vor oder gar erst nach der Geburt. Sie brauchen genügend Zeit damit Farb- und Teppichgerüche ausgelüftet werden können.

Beim Kauf von speziellen Anschaffungen sollten sie Ihrer „Nase“ vertrauen. Gardienen, Teppichböden, Wandfarben usw. geben nach Anschaffung noch einige Zeit Gerüche ab, die uns unangenehm sind. Lassen Sie sie gut auslüften.

Babysachen sollten Sie unbedingt zweimal waschen, um alle chemischen Rückstände auszuspülen.

Schlafplatz und Spielplatz

Achten Sie darauf, dass am Schlafplatz und Spielplatz (z.B. der Krabbelbox, eignet sich ab der 12. Woche) einige „Spielzeuge“ in Sichtweite des Babys vorhanden sind. Am besten auf Links und Rechts verteilt, damit Ihr Kind in beide Richtungen blicken kann und sich nicht eine „Lieblingsseite“ angewöhnt. Über den Laufstall können Sie auch eine Rassel oder ein Mobile aufhängen.

Da Kinder stets zum Licht schauen, sollte der Lichteinfallswinkel öfter mal wechseln, oder Sie legen das Baby mal zum Kopf- und Fußende.

Hier können Sie sich Ihre „Checkliste Baby Erstausstattung“ kostenlos ansehen.

Checkliste Erstausstattung Baby PDF

Wenn Ihnen der Artikel weitergeholfen hat, würde es mich freuen, wenn Sie ihn mit Ihren Freunden teilen und mir einen Kommentar hinterlassen.

Für Ihr familiäres Glück

Thomas Wauer

{ 0 comments }

Erziehung von Kindern


Kinder sind Einzelstücke, jedes ein Unikat für sich und das ist auch gut so. Uns würde langweilig werden, wenn jedes Kind gleich wäre. Hier gilt es aber auch bei der Kindererziehung Unterschiede zu machen. Ich meine nicht jedes Kind anders zu behandeln, Geschwister sollten schon gleich behandelt werden, sondern sich auf den Menschen im Kind einzustellen.Bücher über Kindererziehung

Kindererziehung mit Respekt

Das eine Kind hat diese Angewohnheiten, das andere Kind jene. Das ist bei der Erziehung von Kindern nicht unerheblich, sich immer wieder auf die Charaktäre Ihrer Kleinen einzustellen. Es ist sogar sehr wichtig, dass Sie als Eltern wissen, wie Sie in welcher Situation mit Ihren Kindern umgehen sollten.

Für die Kleinen, vor allem für die ganz Kleinen, ist Erziehung ein ständiger Lehrnprozess. Immer wieder wollen Sie, dass Ihre Kinder das umsetzen, was Sie ihnen sagen. Manchmal auch ohne auf die Bedürfnisse des Kindes einzugehen, einfach nur, weil SIE es gerade wollen. An der Reaktion Ihres kleinen Schatzes bemerken Sie aber auch, ob es Ihre Worte positiv oder eher negativ wertet.

Erwarten Sie von Ihrem Kind nicht, daß es immer das machen wird, was Sie sagen. Denken Sie bitte an sich selbst, wie Sie in dieser Situation handeln würden. Respektieren Sie unbedingt die Meinung des Kindes! Das erwarten Sie von anderen Menschen in Ihrem Umfeld auch. Respektiert werden Sie nur, wenn Sie auch respektvoll sind.

Untergraben Sie bitte nicht die Entscheidungen Ihres Kindes. Das ist vergleichbar mit dem, als würden sich Ihre Eltern noch heute in Entscheidungen drängen, die Sie als Erwachsener treffen. Reden Sie viel mehr mit Ihrem Kind darüber und lassen es Grenzen austesten.

Behandeln Sie Ihren kleinen Schatz wie einen Erwachsenen

Manchmal ist es gar nicht so wichtig, dass Ihr Kind immer das macht, was Sie ihm vorgeben. Vielmehr sollte es eigene Erfahrungen sammeln können, um auch selbst zu verstehen, ob etwas „gut“ oder „schlecht“ war. Durch dieses „Eigenverstehen“ erzieht sich Ihr Kind praktisch selbst mit. Es wird Handlungen, die ihm unangenehm sind, in Zukunft vermeiden und Sachen, die ihm besonders angenehm waren, wiederholen und verbessern.

Mal kurz ein kleines Beispiel: Wenn Ihr Kind bei ihnen in der Küche beim Kochen zusieht und Sie es immer streng von Herd fernhalten, wie soll es dann verstehen, dass er heiß ist. Ihr Kind muss selbst die Erfahrung machen können (in Ihrem beisein natürlich), dass es nah am Herd unangenehm warm wird. Nach diesem Erlebnis wird es den Herd auch meiden.

Zum Anderen, wenn Ihr Kleinkind mit einem Ball spielt, wird es am Anfang sehr tolpatschig aussehen.  Es ist ja bekanntermaßen noch kein Meister von Himmel gefallen. Da Ihrem Kind das Spielen mit dem Ball aber Freude bereitet, wird es solange „üben“, bis es diesen beherrscht, um dann wieder und wieder Spass am Ballspiel zu haben.

Ihr Kind ist schlauer als Sie glauben es zu wissen, das wurde auch mir klar. Niemand wird als „perfekte“ Eltern geboren, Sie nicht, Ihre Nachbarn nicht, ich nicht, keiner! Sobald Sie Kinder haben, fangen auch Sie wieder an zu lernen. Genau wie Ihr Kind.

Es gibt etliche Bücher über Kindererziehung, wo Sie sich sich belesen können, damit Sie den Lernprozess nicht durch „Strafe“ unterbinden. Eine Gebrauchsanleitung für Kinder wird es nirgends geben, aber Tipps und Tricks zur Kindererziehung finden Sie dort mit Sicherheit.

Es ist keine Schande, wenn Sie sich in Literatur informieren, was Ihrem Kind gut tun kann und wie es vielleicht in verschiedenen Situationen reagiert. Ich selbst finde es sogar gut, sich über verschiedene Verhaltenssituation zu informieren. Allein aus dem Grund, damit Sie lernen Ihr Kind zu verstehen und zu deuten, warum es gerade das tut, was es tut.

Ihr Kind will Ihnen mit SEINEM Verhalten IMMER etwas sagen, das müssen Sie wissen!

Ungern werden Sie zu Ihren Eltern und Schwiegereltern gehen, um sich nach der richtigen Kindererziehung zu informieren. Sie haben jetzt Ihre „eigene“ Familie.

Sich vor den Eltern bloßzustellen, das Sie Schwierigkeiten bei der Erziehung haben, kommt für Sie bestimmt nicht in Frage. Auch ich habe mir Bücher über Kindererziehung gekauft und ich bin froh, dass ich es getan habe.

Ein ganz tolles Buch dazu ist „Mehr RESPEKT bitte“ von Daniel Duddek.

Aber das Wichtigste und das werden Sie in KEINEM Buch über Kindererziehnug bekommen, ist immer noch die Liebe zu Ihrem Kind.

Für Ihr familiäres Glück

Thomas Wauer

 

 

{ 0 comments }

Schwangerschaftsstreifen entfernen – Ist das möglich?

Sie sind im Moment gerade überglücklich, Sie haben ein wundervolles Baby zur Welt gebracht. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für Sie und Ihre Familie. Über neun Monate ist ein neues Leben in Ihnen herangewachsen. Monat für Monat ist Ihr Bauch gewachsen, aber trotz aller Plege und Fürsorge für Ihren Körper ist die Haut an Bauch, Beine, Po und Busen gerissen. Sie haben Schwangerschaftsstreifen bekommen. Das, was Sie eigentlich die ganze Zeit über vermeiden wollten, ist passiert.

Es ist aber ein Irrglaube, dass Dehnungsstreifen wieder von selbst verschwinden. Aber keine Angst, Sie können die Schwangerschaftsstreifen entfernen oder wenigstens mindern. Wenn sie einmal da sind, wird jeder wissen, daß Sie ein Kind gebohren haben.

Seien Sie stolz darauf. Sie müssen sich dafür am Strand oder im Schwimmbad nicht schämen. SIE haben ein Wunder auf die Welt gebracht

Schwangerschaftsstreifen entfernenFotolink

Durch das Wachsen des Bauches  wird die Haut sehr stark beansprucht und dehnt sich aus. In den letzten Wochen vor der Geburt wächst der Bauch enorm schnell, dann passiert es in den meisten Fällen, dass die unteren Hautschichten nachgeben und von aussen Risse zu sehen sind. Diese Risse nennt man Schwangerschaftsstreifen oder Dehnungsstreifen.

Um die Dehnungsstreifen entfernen zu können, damit Ihre Haut wieder aussieht, wie vor der Schwangerschaft, braucht sie bestimmte Wirkstoffe, die in hochwertigen Creme gegen Schwangerschaftsstreifen leider NICHT enthalten sind.

Es wird zwar viel TamTam um dieses Thema gemacht, aber wer von den Müttern, die nach der Entbindung mit Schwangerschaftsstreifen zu tun hatten, ist sie denn wieder los? Nur die wenigsten bis keine.

Die Wirkstoffe sollten dafür sorgen, dass sich Ihre Haut auf natürliche Weise wieder regeneriert. In der Praxis sieht das anders aus! Sind die Dehnumgsstreifen einmal da, bleiben sie in der Regel auch. Punkt!

Mit einer „normalen“ Feuchtigkeitscreme können Sie den Kampf gegen die Risse aber kaum gewinnen. Da Sie bestimmt noch in der Stillzeit sind, sollten Sie auch unbedingt auf die Inhaltstoffe achten, wie z.B. niedermolekulare Hyaluronsäure, Arganöl (das hochwertigste Öl der Welt, aus den Wäldern im Südwesten von Marokko), pflanzliche Extrakte aus der Parakresse und Wüstenpflanzen.

Für die Verträglichkeit Ihrer Haut und der Gesundheit Willen, auch und vor allem der Ihres Säuglings, sollten auf keinen Fall Parabene, Silikone und Parafine in einer Creme gegen Dehnungsstreifen enthalten sein. Parabene zum Beispiel sind seit Jahrzehnten als Konservierungsmittel in kosmetischen Produkten im Einsatz und sehr umstritten, da sie Krebs hervorrufen können.

Durch Einlagerung in der Haut, kann die natürliche Funktion der Haut verloren gehen. Da Parabene nicht vom Körper abtransportiert werden können, sind sie auch schon in der Haut von verstorbenen Krebspatienten nachgewiesen worden.

Achten Sie darauf, dass Sie auch für Ihr Baby keine Pflegeprodukte verwenden, die diese Stoffe enthalten!

Schwangerschaftsstreifen entfernen mit Kokosöl

Um Schwangerschaftsstreifen entfernen zu können, verwenden Sie Ihrem Körper zuliebe nur hochwertige Mittel. Er wird es Ihnen danken.

Schwangerschaftsstreifen entfernen mit KokosölDehnungsstreifen sind leider ein „Mitbringsel“ aus fast jeder Schwangerschaft, aber sie sind nicht für die Ewigkeit. Ich bzw. meine Frau, also wir, haben die Erfahrung gemacht, daß Kokosöl wahre Wunder bewirken kann. Ich muß aber dazu sagen, daß man das Kokosöl von Anfang an der Schwangerschaft täglich auf Bauch, Hüfte, Busen und Po einmassieren muß.

Dazu sollte aber Ihr Partner schon Lust haben, er hat Sie ja schließlich in diese Situation gebracht 🙂

Da Sie schwanger sind, kann er Ihren Wünschen eh nicht wiederstehen. Die „Angst“ eines „hormonellen Anfalls“ Ihrerseits, geht er dann doch lieber aus dem Weg.

Dank der weit entwickelten technischen Kosmetik, die sehr gute Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen auch ohne gefähliche Inhaltstoffe entwickelt hat, werden Sie sie auch bald wieder los sein. Denkste…das ist ein Irrglaube! Vertrauen Sie hier lieber auf die Natur.

Mit dem Kokosöl können Sie die Schwangerschaftsstreifen sehr stark mindern. Ob sie ganz verschwinden liegt immer an der Beschaffung des Körpers und wie stark die Dehnungsstreifen ausgebildet sind.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer kleinen Familie viel Freude im neuen Lebensabschnitt.

Für Ihr familiäres Glück

Thomas Wauer

PS: Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden teilen und mir einen Kommentar hintelassen.

{ 0 comments }

Schwangerschaftstest machen

Ihre Monatsblutung müsste jetzt einsetzen? Sie können jetzt einen Schwangerschaftstest machen, den Sie sich id der Apotheke kaufen oder auch schon günstig online bestellen können. Nachgewiesen werden kann eine Schwangerschaft aufgrund des Schwangerschaftshormons ß-hCG (humanes Choriongonadotripin), dieses wird vom Keimling gebildet, was den Gelbkörper enthält. Es wird in großen Mengen Progesteron gebildet, was für die Erhaltung und die stärkere Durchblutung der Gebärmutterschleimhaut verantwortlich ist.

Schwangerschaftstest machen

Fotolink

[click to continue…]

{ 0 comments }

 

1. Schwangerschaftsmonat Anzeichen

Im 1. Schwangerschaftsmonat machen sich schon einige Anzeichen einer Schwangerschaft bemerkbar. Nachdem die Eizelle befruchtet ist, beginnt sie sich zu teilen. Es entsteht ein Zellhaufen, die Morula (auch Maulbeerkeim genannt). Diese wandert über den Eileiter in die Gebärmutter. Die Zellen teilen sich nun etwa alle 12 bis 15 Stunden. In den nächsten Tagen teilen sich die Zellen in einen inneren, mit Flüssikeit gefüllten Hohlraum und eine umgebene Schicht, die Blastozyste oder Keimblase genannt. Während die kleine Kugel durch den Eileiter wandert, sendet sie schwache biochemische Signale aus. Sie signalisieren der Gebärmutter die baldige Ankunft. Nach etwa 3 bis 4 Tagen nistet sie sich in der Gebärmutter ein.

1 Schwangerschaftswoche Anzeichen

Fotolink

[click to continue…]

{ 0 comments }

Checkliste für die Kliniktasche zur Geburt

Bald ist es soweit, die Geburt Ihres Kindes steht bevor. Etwa in der 36 SSW sollten Sie Ihre Kliniktasche packen, damit Sie nicht noch vor der Fahrt in den Kreissaal Nachthemd und Zahnbürste zusammensuchen müssen. Da  sich Babys nicht an einen Zeitplan halten, ist es ratsam, dies schon frühzeitig zu tun.

Was Sie alles in der Kliniktasche zur Geburt haben sollten, werde ich in folgender Checkliste aufführen.

Was nehme ich in den Kreissaal mit?

  • 2 – 3 XXL-T.Shirts/Sleepshirts, Lieblingsnachthemden oder auch Herrenhemden
  • Badeschlappen bzw. bequeme Hausschuhe
  • Bademantel
  • 2 – 3 dicke Baumwollsocken
  • bequeme Kleidung für Ihren Partner
  • Musik, ein Bild des Partners oder der Familie
  • Fotoapparat damit Sie die ersten Momente nach der Geburt für die Familie festhalten können
  • Mutterpass
  • Chipkarte Ihrer Krankenkasse
  • Stammbuch bei Ehepaaren oder beglaubigte Geburtsurkunde bei Nichtverheirateten
  • Handtuch
  • Zahnputzutensilien
  • Waschzeug, Duschgel etc.
  • Lippenpflegestift
  • Haarband bei längeren Haaren
  • Einweisungsschein vom Gynäkologen

Ich bin noch heut etwas enttäuscht daß ich die Geburt nicht gefilmt habe. Natürlich nicht frontal. Das will auch keine Mutter sehen. Nein. Aus den Augen der Mutter meine ich.

Bei der Geburt bekommt (leider) nur der Mann mit, wie die Geburt von statten geht. Ich habe Sachen gesehen, die ich meiner Frau und auch den Kindern gerne zeigen würde, wenn, ja wenn ich sie gefilmt hätte.

Im Allgemeinen erlauben das die Hebammen im Kreissaal oder Geburtshäuser, da es diesen Moment nur einmal im Leben des Baby’s gibt.

Was brauche ich für meinen Partner?

  • bequeme Kleidung
  • Lektüre zum Lesen, Rätselheft o.ä.
  • Kleingeld für Kaffee- oder Snackautomaten
  • Zahnbürste für eine kleine Erfrischung zwischendurch
  • einen kleinen Powersnack oder Schokoriegel

Was brauche ich fürs Wochenbett?

  • 2 – 3 bequeme Nachthemden (vorne zu knöpfen)
  • 6 – 8 größere Baumwollschlüpfer (klingt altmodisch, ist aber für die Binden, die den Wochenfluss aufhalten müssen, ideal)
  • eine leichte Jacke
  • 1 – 2 Jogginghosen
  • 2 – 3 Handtücher zum Abtrocknen des Genitalbereichs
  • zwei Still – BH’s
  • Stilleinlagen
  • Telefonliste, um die freudige Nachricht Ihrem engsten Kreis mitzuteilen
  • Schreibblock oder Tagebuch, um die ersten Erinnerungen festzuhalten

 

Was brauche ich für den Heimweg?

Legen Sie sich zu Hause schon vor der Entbindung alles zurecht, was Sie für den Heimweg brauchen. Ihr Partner kann dies dann mit mitbringen, wenn er Sie und den Säugling aus der Klinik abholt. Zum Packen ist er in dieser Situation leider nicht zu gebrauchen und vergißt mit großer Wahrscheinlichkeit die Hälfte. 🙂

  • weite, bequeme Kleidung für sich selbst (Sie haben das Kind zwar geboren, aber in Ihre alte Kleidung passen Sie noch nicht)
  • bei einer Heimfahrt im Auto kann ein Sitzring helfen, wenn Sie bei einer Dammverletzung noch Probleme beim Sitzen haben
  • eine Autoschale für Ihr Baby
  • eine Garnitur: Jäckchen, Hemdchen, Strampler sowie (je nach Jahreszeit) ein Mützchen, Söckchen eine warme Jacke und Handschuhe
  • eine Decke (je nach Jahreszeit) womit Sie Ihr Baby zudecken

Mit dieser Checkliste für die Kliniktasche zur Geburt, sollten Sie gewappnet sein und Ihr Baby kann sorgenlos zur Welt kommen, wenn es Ihnen das Zeichen gibt.

Sie können sich die Checkliste für die Kliniktasche zur Geburt hier auch downloaden:

Checkliste für die Kliniktasche zur Geburt

Für Ihr familiäres Glück

Thomas Wauer

{ 0 comments }

Endlich – Das Baby ist da

Das Baby ist da

Quelle: FlickrCC David Terrazas

Das Baby hat mit seiner Geburt eine enorme Anpassungsleistung an die Umgebung zu vollbringen. Bis zu seiner Geburt wurde es im Mutterleib über die Nabelschnur mit Sauerstoff und allen anderen Nährstoffen versorgt, nun muss es eigenständig atmen, trinken und sich sehr veränderten Temperaturen, Licht- und Lautverhältnissen anpassen. Das Baby ist von der Natur aus zu dieser Anpassung zunächst nur mit einem Minimum an Voraussetzungen ausgestattet.

Es kann dank seiner schon funktionstüchtigen unteren Hirnabschnitte, im Stammhirn, die Atmung, den Herzschlag, die Blutzirkulation und die Verdauung regulieren und somit außerhalb des Mutterleibes Leben.

Aber schon im ersten Lebensjahr nimmt das Kind – im Vergleich zu den späteren Jahren – eine geradezu stürmische Entwicklung. Zum Beispiel sein Geburtsgewicht verdreifacht sich bis zum ersten Geburtstag, die Körperlänge nimmt um etwa die Hälfte zu.

[click to continue…]

{ 0 comments }

Die Entwicklung des Kindes im 1. Lebensjahr

In seinen ersten drei Lebensjahren entwickelt sich ihr Kind in geradezu stürmischem Tempo. Wir brauchen das Bild vom hilflosen Neugeborenen nicht auszumalen, es kennt jeder. Schon nach wenigen Wochen haben wir es mit einem äußerst aktiven Menschenkind zu tun, das uns durch seine Lebensfreude erheitert. Die Entwicklung des Kindes im 1. Lebensjahr schreitet am Schnellsten voran.

Der halbjährige Säugling hantiert lebhaft mit seiner Körper und greift bei nach allem, was sich in seiner Nähe findet. Er lacht und weint und lallt munter drauflos. Am Ende des ersten Lebensjahres krabbelt er durch das Zimmer oder macht da schon seine ersten Schritte.

Das zweijährige stellt uns die ersten Fragen, und je nach Temperament will es schon manchmal seinen Kopf durchsetzen. Das dreijährige ist bereits eine kleine Persönlichkeit, die sich schon gut verständlich machen kann und wir beobachten sein aktives Verhältnis zur Umwelt, seine Neugier und sein Drängen, vieles selbst zu tun. Überall will es dabei sein.

[click to continue…]

{ 0 comments }

Schwanger werden leicht gemacht

Wenn Sie diesen Artikel lesen, sind sie vermutlich schwanger (oder wollen es vielleicht noch werden?). Ganz heimlich, ohne dass sie es bewusst vorgenommen haben, sind in ihrem Körper eine Eizelle und eine Samenzelle zusammengetroffen und die befruchtete Eizelle hat sich in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet. Ein neues Leben entsteht.

In einer Zeit, in der Paaren relativ sichere Verhütungsmittel zur Verfügung stehen, könnte man meinen, dass die Entscheidung für ein Kind sehr bewusst getroffen wird. Bei vielen Paaren ereignet sich der Übergang zur Elternschaft aber auch heute noch ohne eine klare Entscheidung.

Nur etwa die Hälfte der Schwangerschaften sind zum jeweiligen Zeitpunkt gewollt und geplant. In den anderen Fällen treffen die Paare ihre Entscheidung für oder gegen ein Kind erst, wenn die Schwangerschaft bereits eingetreten ist.

Zwar wägen viele Paare die positiven und negativen Aspekte eines Kindes im Vorfeld gegeneinander ab, von einer rationalen Überlegung kann aber kaum die Rede sein. Für die meisten Paare ist diese Entscheidung in ihren Konsequenzen kaum vollständig zu überblicken und wird daher oft gelassen.

Schwanger werden leicht gemacht

(Quelle: Flickr CC; Autor: Jurischk)

Spätestens in der Schwangerschaft müssen sie sich mit ihren widerstreitenden Gefühlen und Gedanken auseinandersetzen. Heute versteht man mehr und mehr, dass die Hin – und Hergerissenheit in der Frühschwangerschaft kein besorgniserregendes Symptom ist, sondern zum Kinderwunsch dazugehört. [click to continue…]

{ 0 comments }

Für Eltern und solche, die es werden wollen

Ich freue mich endlich die Zeit gefunden zu haben, um dieses Portal „Für Eltern“  ins Leben zu rufen. Hier erfahren Eltern, alles was in der der Schwangerschaft passiert, der Geburt eines Babys bis hin zur Hilfe bei der Erziehung der Kinder. Dieses Portal ist für Eltern und solche die es werden wollen.

Sie werden sich jetzt Fragen, wer schreibt hier eigentlich…

Mein Name ist Thomas Wauer, ich bin 39 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in Sachsen. Ich möchte meine Erfahrungen der letzten Jahre mit Ihnen teilen und Sie unterstützen. Bei den vielen Fragen, die zu diesem Thema auftreten können und mit hoher Wahrscheinlichkeit auftreten werden, möchte ich Ihnen ein wenig die Unsicherheit nehmen.

Angst ist die Vorhut vieler Fehler, weil man dann „lieber“ gar nichts macht.

Was geschieht in der Schwangerschaft

Die meisten werdenden Eltern sind sich nicht bewusst, was in der Schwangerschaft mit dem Körper der werdenden Mutter passiert. Auf „Für Eltern“ werden wir uns näher damit befassen was die einzelnen Abschnitte der Schwangerschaft mit sich bringen, wie sie sich in einzelnen Situationen verhalten können und müssen, damit die Geburt ihres Babys ein erfreuliches Highlight in ihrem Leben wird.

Die Geburt eines Babys

Willkommen auf dem Portal für Eltern

Foto: Carina Wink (mobile Fotografin)

Wenn Sie und ihr Baby die Schwangerschaft gesund überstanden haben, werden wir uns damit befassen, dass sie und ihr Kind auch gesund bleiben.

Wir beleuchten zusammen die Entwicklungsstadien ihres Neugeborenen. Die ersten drei Jahre und vor allem das erste Lebensjahr sind die wichtigsten im neuen Leben.

Sie müssen ihr Bestes tun, um ihrem Kind den bestmöglichen Start ins Leben zu geben.

Die ersten Jahre

Im ersten Lebensjahr wird ihr Baby so viel und so schnell lernen, dass sie aus dem Staunen nicht heraus kommen. Jeden Tag passiert etwas Neues, vom ersten Lächeln, dem Strampeln, sich versuchen zu drehen, zu sitzen, lernen zu essen und schlussendlich auch das Lernen zu laufen.

All diese Sachen und noch mehr passieren schon im ersten Lebensjahr ihres Babys.

Die Entwicklung hört aber nach dem ersten Jahr nicht auf, sondern geht, wie wir alle wissen, immer weiter bis zum Erwachsensein. Es wird schöne Zeiten geben, aber auch weniger schöne Zeiten. Sie werden manchmal auch überfordert sein und denken, ob sie der Situation überhaupt noch gewachsen sind.

Ich kann sie aber beruhigen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wir alle müssen im Leben immer wieder lernen, uns mit neuen Situationen auseinander zusetzen.

Alle Eltern dieser Welt haben einmal genau an dem Punkt gestanden, wo sie jetzt sind. Die meisten von ihnen haben es geschafft, ihre Kinder wohlbehütet aufwachsen zu lassen.

Da sich Kinder sehr schnell entwickeln, wird es auch nicht lange dauern, bis sich auch ihr Kind ihnen widersetzen wird. Es wird mit Trotz genau das Gegenteil tun was sie von ihm verlangen. Das ist aber weder schlimm noch falsch, denn in diesen Situationen lernt ihr Kind sich durchzusetzen und seine eigene Meinung zu vertreten. Es wird „erwachsen“.

Schon im Kleinkindalter entwickeln Kinder ihre erste eigene Meinung und wollen damit zeigen, dass sie auch schon etwas alleine können. Auch wenn manche Entscheidungen für sie nicht richtig erscheinen sollten, sollten Sie sie auf keinen Fall unterbinden, sondern erklärend unterstützen. Aber darüber erfahren Sie alles auf diesem Portal.

Hilfe bei der Erziehung

Bei „Für Eltern“ werden sie auch Hilfe bei der Erziehung ihres Kindes erhalten. Wir werden uns mit vielen Situationen im Leben befassen und glauben Sie mir, es sind nicht wenige und sie sind nicht immer einfach zu meistern.

Es stimmt auch, je größer die Kinder werden, desto größer werden auch die Probleme. Aber es gibt kein Problem, was nicht zu meistern wäre. Mit unserer Unterstützung in diesem Portal, werden wir unser Bestes tun, um ihnen die bestmögliche Hilfe bei der Erziehung ihres Kindes zu geben.

Ich fasse nochmal zusammen: Hier werden Eltern und solche, die es werden wollen Unterstützung erfahren.

Zu den Themen:

was passiert in der Schwangerschaft

die Geburt eines Babys

Hilfe bei der Erziehung ihres Kindes

Ich würde mich freuen, wenn Sie öfter hier vorbeischauen, um sich Tipps und Rat zu holen, in Situationen wo sie der Meinung sind, es nicht allein zu schaffen.

Sie können gern Kommentare abgeben, oder im Kommentarfeld Fragen stellen, die dann natürlich auch beantwortet werden.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit mit dem Aufwachsen ihrer Kinder.

 

Für ihr familiäres Glück

Thomas Wauer

{ 0 comments }